Aktuelles

Grünes Licht für's Weinbauzentrum Wädenswil

Quelle /
Branchenverband Deutschschweizer Wein

Die Delegierten des Branchenverbands Deutschschweizer Wein versammelten sich am 5. September 2017 an der Schlossgasse in Wädenswil, dem jetzigen Agroscope‐Keltereigebäude und vorgesehenen Sitz des neuen Weinbauzentrums (WBZW), um über die Planungsarbeiten zu befinden und das weitere Vorgehen festzulegen.

Einstimmig gutgeheissen wurde der Antrag zur Gründung einer Trägerschaft für das neue Zentrum auf der Grundlage des erarbeiteten Konzepts. Das WBZW soll den Betrieb am 1. Januar 2018 aufnehmen.

Ein zweiter Antrag empfahl den Delegierten eine Anschubfinanzierung für die ersten fünf Betriebsjahre des WBZW zur Annahme, wobei die Beiträge der kantonalen respektive regionalen Verbände auf der Grundlage ihrer Anteile an der Deutschschweizer Rebfläche festgelegt wurden.

Alle Kantonalverbände stimmten dem Antrag zu, mit Ausnahme eines Branchenverbands, bei dem sich noch keine Finanzierungsperspektive abzeichnete, nun aber umgehend nach Lösungen gesucht wird.

Der ausstehende Betrag darf keinesfalls abgewälzt werden auf die zustimmenden Verbände respektive Regionen.

Auf der Grundlage dieser Entscheide wird nun unverzüglich die Gründung der Trägerschaft an die Hand genommen.

Kontakt: Kaspar Wetli, Präsident Branchenverband Deutschschweizer Wein (BDW), Natel 079 609 12 77, E‐Mail: kaspar@schmidwetli.ch und Christian Maurer, Projektleiter WBZW a.i., Natel 079 580 04 46, E‐Mail: christian.maurer@agroscope.admin.ch