Dornfelder

  • Rouge
  • Allogène (après 1900)
  • 21 Ha (0.11%)

Dornfelder

Die Neuzüchtung Dornfelder wurde 1956 von der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg (Baden-Württemberg) aus den Rebsorten Helfensteiner und Heroldrebe gekreuzt und nach einem der Gründer der Anstalt benannt. Die ertragsreiche, gegen Rohfäule resistente und sehr farbintensive Rebsorte wird in der Schweiz hauptsächlich für Verschnitte verwendet.