Gewürztraminer

  • Gris
  • Traditionnel (av. 1900)
  • 50 Ha (0.26%)

Gewürztraminer

Aromatische Mutation von Savagnin Rose, der selbst eine farbliche Mutation von Savagnin Blanc (im Wallis Heida oder Païen genannt) ist, Gewürztraminer trägt seinen Namen aufgrund seines würzigen Geruchs (Savagnin heisst Traminer in Deutschland). Die erstmals 1827 im Rheingau (D) erwähnte Mutation ist inzwischen auf der ganzen Welt verbreitet. Die früh reifende Gerwürztraminer-Traube wird in der Schweiz nur vereinzelt angebaut und zur Herstellung vollmundiger Weine verwendet, die sich durch kräftige Noten von Rosen und Litschi auszeichnen.