Leon Millot

  • Rouge
  • Allogène (après 1900)
  • 8 Ha (0.04%)

Leon Millot

Léon Millot ist eine 1911 im Oberlin-Institut in Colmar (Elsass) gezüchtete Rebsorte. Sie ist eine Kreuzung zwischen der Rebsortenunterlage 101-14 Millardet et de Grasset und Goldriesling. Die Sorte ist nach dem gleichnamigen französischen Winzer und Baumschulgärtner benannt. Die Rebsorten Léon Millot, Lucie Kuhlmann und Maréchal Foch sind aus derselben Kreuzung hervorgegangen und demnach Schwestersorten. Die früh reifende und widerstandsfähige Traube wird überwiegend in den kühleren Lagen der Deutschschweiz angebaut und ergibt sehr farbintensive Weine.