Aktuelles

Aufwertung der Schweizer Weine im Rahmen eines nationalen Promotionsprojekts

Quelle /
Swisswine

Ein ehrgeiziges Projekt mit dem Slogan „Schweizer Weine ohne Wenn und Aber!“ wird derzeit in Partnerschaft mit den wichtigsten Akteuren im Bereich der Grossverteilung durchgeführt.

Die aussergewöhnlich hohe Qualität der Weinlese 2019 zeigt einmal mehr, dass die grosse Mehrheit der Schweizer Winzerinnen und Winzer sich ihrer Arbeit mit Leib und Seele widmen. Sie belegt erneut das Engagement und die Kompetenz dieses Berufsstands, der stets mit Leidenschaft bestrebt ist, hervorragende Produkte zu liefern. Leider herrscht bei den Konsumenten immer noch kein ausreichend grosses Bewusstsein für die hohe Qualität der Schweizer Weine. Daher hat SWP beschlossen, an einem ehrgeizigen Projekt teilzunehmen, um die Bekanntheit und Wertschätzung der Schweizer Weine durch die Verbraucher zu steigern.

In direkter Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Department für Wirtschaft, Bildung und Forschung unter Leitung von Bundesrat Guy Parmelin und mit umfassender Unterstützung des Branchenverbands Schweizer Reben und Weine und des Schweizerischen Weinbauernverbands startet eine massive Werbekampagne. Mit dem Slogan „Schweizer Weine ohne Wenn und Aber!“ zielt sie auf die wichtigsten Akteure im Bereich Einzelhandelsketten ab, der fast 60 % der Umsätze unserer Weine ausmacht.

Die Kampagne wird sich durch eine starke Präsenz der Identität der Schweizer Weine auszeichnen:

Mehrere Partner wie Coop, Denner, Spar und Landi haben sofort zugesagt, sich an dieser Kampagne für die Schweizer Weine zu beteiligen. Die ersten Aktionen beginnen in der diesjährigen Weihnachtszeit, in der Mahlzeiten im Kreise von Verwandten und Freunden eine grosse Rolle spielen.

Im weiteren Verlauf sind für das ganze Jahr 2020 zahlreiche Werbeveranstaltungen in den Einzelhandelsketten geplant. Parallel dazu werden neue Projekte im Hotellerie- und Restaurationssektor angestossen.

Swiss Wine Promotion möchte dem Konsum Schweizer Weine eine neue Dynamik verleihen, wobei nicht zwischen Kantonen und Regionen unterschieden werden soll. Hierbei soll die Arbeit aller Berufsgruppen, die an der Herstellung dieses bemerkenswerten Produkts beteiligt sind – vom Weinberg bis zur Kellerei – eine neue Wertschätzung erfahren. Angesichts der Tatsache, dass nur 35 % der in der Schweiz konsumierten Weine aus unserem schönen Land stammen, gibt es zweifellos ein Wachstumspotenzial, das wir für uns nutzen können.

 

Weiterführende Informationen:

Nicolas Joss, Direktor von Swiss Wine Promotion SA

031 398 52 20 –  nicolas.joss@swisswine.ch

 

Robert Cramer, Verwaltungsratspräsident von Swiss Wine Promotion SA

031 398 52 20 –  robert.cramer@swisswine.ch